Reiseführer für Pakse » Die besten Tipps und Highlights

Wusstest du, dass Pakse, die drittgrößte Stadt in Laos, oft nur ein kurzer Halt ist? Sie liegt am Treffpunkt von Xe Don und Mekong. Hier gibt es tolle Tempel, grüne Hochebenen voller Wälder und Wasserfälle, sowie Kaffeeplantagen. Dazu kommt leckeres Essen und viele verschiedene Hotels. In diesem Reiseführer für Pakse findest du tolle Tipps und Dinge, die du sehen solltest.

Schlüsselerkenntisse

  • Pakse ist die drittgrößte Stadt in Laos und ein wichtiger Handels- und Wirtschaftsstandort im Süden des Landes.
  • Die Lao-Nippon-Brücke verbindet Pakse mit Thailand und erleichtert den Grenzübertritt.
  • Das Bolaven-Plateau in der Umgebung von Pakse ist bekannt für seine Kaffee-, Tee- und Pfefferplantagen.
  • Die Tempelanlage Wat Phou bei Champasak ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein Muss für Besucher.
  • Pakse bietet eine Vielzahl an Unterkunftsmöglichkeiten von günstigen Hostels bis hin zu gehobenen Hotels.

Einführung zu Pakse

Pakse ist die Hauptstadt der Champasak Provinz in Südlaos. Es liegt, wo der Xe Don in den Mekong fließt. Der Mekong umgibt Pakse im Süden, der Xe Don im Westen und Norden.

Geografische Lage

Als drittgrößte Stadt in Laos ist Pakse sehr wichtig. Es liegt am Zusammenfluss von Mekong und Xe Don. Diese Position half der Stadt, zu einem wichtigen Ort für Handel und Wirtschaft zu werden.

Bedeutung als Handels- und Wirtschaftszentrum

Pakse wuchs in den letzten 20 Jahren stark, besonders durch Investitionen. Die Lao-Nippon-Brücke verbesserte die Verbindung zu Thailand. Das machte Pakse zu einem Schlüsselort für Wirtschaft im Süden von Laos.

Verkehrsanbindung durch Lao-Nippon-Brücke

Die lange Lao-Nippon-Brücke verbindet Pakse mit Thailand. Sie macht es einfacher, von Thailand nach Pakse zu kommen.

Sehenswürdigkeiten in Pakse

In Pakse gibt es viele spannende Orte zu entdecken. Man findet hier große alte Tempel und schöne Gebäude aus der Zeit der Kolonialherren. Die Gebäude erinnern an die lange französische Herrschaft.

Wat Luang

Der Wat Luang ist Pakses größter Tempel. Auf dem Gelände gibt es eine Schule für Mönche. Er liegt am Xe Don Fluss, unterhalb einer alten Brücke. Dort kann man in ruhiger Umgebung Spazierengehen. Man sieht viele schöne Sachen wie verzierte Säulen und Holztüren.

Chinesischer Tempel Wat Jin (Wat Sopse)

Am Zusammentreffen von Xe Don und Mekong liegt der Wat Jin. Auch Wat Sopse genannt, ist er ein Tempel im chinesischen Stil. Er ist besonders sehenswert bei Sonnenuntergang. Hier oben hat man einen tollen Blick auf den Fluss.

Kolonialbauten und Chinese Society House

In Pakse kann man alte Kolonialgebäude besichtigen. Sie erinnern an die französische Zeit. Außerdem gibt es das Chinese Society House. Es war ein wichtiger Ort für die chinesische Gemeinschaft.

Wat Phou Salao (Big Buddha)

Am Mekong steht der beeindruckende Big Buddha vom Wat Phou Salao. Dieser goldene Buddha ist ein echter Hingucker. Von dort hat man einen fantastischen Blick über Pakse und den Mekong.

Sehenswürdigkeiten in Pakse

Ausflüge und Aktivitäten rund um Pakse

Das Bolaven-Plateau ist 1.200 Meter hoch. Es liegt östlich von Pakse. Hier wachsen viele Kaffeepflanzen. Die Region hat eine grüne Landschaft mit Wasserfällen.

Zu den Wasserfällen zählen Tad Fane und Tad Nyuang. Sie sind ideal für Tagesausflüge oder Touren mit dem Motorrad.

Wasserfälle Tad Fane und Tad Nyuang

Der Tad Fane ist der höchste Wasserfall in Laos. Er ist ein beeindruckendes Naturschauspiel. Nebenan liegt der Tad Nyuang. Er hat zwei Wasserfälle, die parallel fließen.

Kaffeeplantagen und Städtchen Paksong

Paksong liegt 50 Kilometer von Pakse entfernt. Hier gibt es viele Kaffeeplantagen. Sie bauen auch Tee und Pfeffer an. Paksong hat einen lebendigen Markt und ein paar Cafés.

Tempelanlage Wat Phou in Champasak

Der Wat Phou Tempel liegt südlich von Pakse. Er steht unter dem Schutz der UNESCO. Die Anlage ist khmerische Architektur. Sie inspirierte den Bau von Angkor Wat in Kambodscha.

Reiseführer für Pakse

Online gibt es neben klassischen Guides wie dem Lonely Planet weitere hilfreiche Infos. Reiseblogs bieten Tipps und Erfahrungen zu Pakse und seiner Umgebung. Für Pauschalangebote zu Laos haben wir hier etwas.

Kartenmaterial

Gutes Kartenmaterial ist für die Entdeckung von Pakse und Umgebung wichtig. Es gibt analoge und digitale Karten. Letztere finden sich in Reise-Apps.

Kartenmaterial

Unterkunftsempfehlungen

In Pakse gibt es viele preiswerte Unterkünfte. Zum Beispiel das Sanga Hostel, wo Betten nur 6 Euro pro Nacht kosten. Oder das Pakse Hotel, wo man Doppelzimmer mit Frühstück ab 26 Euro pro Nacht findet.

Mittelklasse-Hotels

Mehr Komfort bieten Mittelklasse-Hotels. Das Residence Sisouk Boutique Hotel hat ein schönes Café. Das Intouch Riverside Hotel hat einen Blick auf den Mekong und einen Rooftop-Pool.

Luxusunterkünfte

Für Luxus gibt es das Le Jardin Hotel. Es hat historischen Charme und einen Swimmingpool. Oder das Athena Hotel, das mit komfortablen Zimmern und einer Terrasse beeindruckt.

An- und Abreise nach Pakse

Es gibt viele Wege, um nach Pakse zu kommen. Der Pakse International Airport ist nah am Stadtzentrum. Viele Fluggesellschaften fliegen ihn an, auch mit Inlandsflügen nach Luang Prabang.

Flugreisen nach Pakse

Der Flughafen in Pakse verbindet die Region mit innerhalb Laos und international. Man kann von hier aus leicht Pakse und Umgebungen entdecken.

Bus- und Bahnverbindungen

In Pakse gibt es vier Busbahnhöfe. Von dort fahren Busse in verschiedene Richtungen, wie zum Beispiel in den Norden oder nach Thailand. Bahnverbindungen sind nicht so zahlreich, da Laos nicht überall mit dem Zug erreichbar ist.

Grenzübertritte aus Nachbarländern

Über Grenzen von Thailand und Kambodscha kann man Pakse erreichen. Es gibt zum Beispiel Busse von Pakse nach Bangkok oder Siem Reap.

Fazit zu unserem Reiseführer für Pakse

Pakse ist kein gewöhnlicher Stopp auf dem Reiseweg. Es wimmelt dort von schönen Orten – von Tempeln bis hin zum Golden Buddha. Es ist auch super für Tagestouren in die Umgebung geeignet, wie das Bolaven-Plateau. Dort findet man Wasserfälle und Kaffeeplantagen.

Es ist leicht, nach Pakse zu kommen. Dank des Flughafens und dem Busnetz in Südlaos ist die Anreise kein Problem. Einmal dort, erwarten dich Tempel, historische Gebäude und moderne Annehmlichkeiten. Es ist ein guter Startpunkt für Abenteuer in die Natur, zum Beispiel das Bolaven-Plateau.

Pakse ist mehr als nur ein kurzer Stopp. Es fordert geradezu einen längeren Besuch heraus. Dort kann man viel entdecken, sowohl in der Stadt als auch drumherum. Es gibt viele gute Übernachtungsmöglichkeiten, die zu verschiedenen Reise-Budgets passen.