Verkehrsmittel in Vietnam: So reisen Sie am besten

Reisen in Vietnam ist spannend, aber herausfordernd. Es gibt viele Wege, sich fortzubewegen. Von Flugzeugen und Zügen bis zu Motorradtaxis bieten alle Möglichkeiten einzigartige Erlebnisse.

Die Städte in Vietnam liegen weit auseinander. Daher ist die Wahl des Verkehrsmittels sehr wichtig. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie gut durch Vietnam reisen.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Vietnam ist ein großes Land mit immensen Entfernungen zwischen den Städten, was die Wahl des richtigen Verkehrsmittels entscheidend macht.
  • Flugzeuge sind oft die schnellste Option, insbesondere für längere Strecken, wobei neue Billigfluglinien günstige Preise bieten.
  • Der Schienenverkehr, insbesondere der Reunification Express, ermöglicht eine gemütliche Reiseerfahrung, benötigt aber viel Zeit.
  • Privattransfers mit Fahrer sind bequem für kürzere Strecken, jedoch mit höheren Kosten verbunden.
  • Motorradtaxis, sogenannte „Easy Riders“, bieten eine einzigartige Mobilitätserfahrung in Vietnam.

Mit dem Flugzeug reisen in Vietnam

Das Flugzeug ist für viele die beste Wahl, um Vietnam zu sehen. Zuerst gab es nur Vietnam Airlines. Jetzt fliegen auch Jetstar Pacific, VietJet, Air Mekong und Bamboo Airways. Der Wettbewerb ist stark, und das senkt die Preise. So gibt’s Tickets von Hanoi nach Ho-Chi-Minh-Stadt schon für 35 Euro.

Billigfluggesellschaften und günstige Preise

Fliegen in Vietnam kann mit Billigflügen günstig sein. Viele Anbieter helfen, gute Preise zu finden. Nutzen Sie Angebote, um zu sparen.

Zeitersparnis trotz weiter Entfernungen

Vietnam ist groß, aber Flüge machen Wege kurz. Zum Beispiel dauert ein Flug von Frankfurt nach Hanoi nur 10,5 Stunden. Mit Bus oder Zug wäre es viel länger.

„Flüge sind insbesondere für lange Distanzen die effizienteste Reiseoption, da es ein gut ausgebautes Streckennetz und zahlreiche Verbindungen gibt.“

Verkehrsmittel in Vietnam: Mit dem Zug unterwegs

Starten Sie Ihr Vietnam-Abenteuer mit dem Zug. Entdecken Sie das Land auf besondere Weise. Der „Wiedervereinigungsexpress“ fährt von Norden nach Süden.

Diese Zugreise dauert 33-36 Stunden. Sie passiert wunderschöne Landschaften. Unterwegs gibt es Stopps, um zu entspannen und zu erkunden.

Kürzere Strecken sind ebenfalls mit dem Zug möglich. Zum Beispiel von Ho-Chi-Minh-Stadt nach Nha Trang (7 Stunden). Oder von Hanoi nach Lao Cai (8 Stunden).

Lesetipp  Historische Stätten in Vietnam: Eine Zeitreise

Der Preis für ein Ticket startet bei ca. 25 Euro. So lernen Sie Viertnam auch abseits der Touristenwege kennen.

Strecke Dauer Preise (ab)
Hanoi – Lao Cai 8 Stunden 25€
Ho-Chi-Minh-Stadt – Nha Trang 7 Stunden 25€
Nha Trang – Da Nang 9-11 Stunden 25€
Hanoi – Ho-Chi-Minh-Stadt (Wiedervereinigungsexpress) 33-36 Stunden ab 25€

Es gibt verschiedene Klassen im Zug. Wählen Sie je nach Komfort. Erfahren Sie Vietnam auf eine einzigartige Weise.

Privattransfer und Mietwagen mit Fahrer

Für kürzere Strecken in Vietnam ist ein Privattransfer mit Fahrer ideal. Er eignet sich gut für Trips von Ho-Chi-Minh-Stadt ins Mekong-Delta oder von Hanoi nach Halong Bay. Die Straßen sind oft in gutem Zustand, was eine angenehme Fahrt ermöglicht.

Bequeme Option für kurze Strecken

Die Fahrer in Vietnam reden meist wenig Englisch. Daher ist es gut, zusätzlich einen Reiseführer zu haben. Dieser gibt Ihnen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und zu deren Hintergründen. Mit dem Mietwagenservice mit Fahrer können Sie zwischendurch Stopps einlegen.

Preise und Buchungsmöglichkeiten

Ein Privattransfer kostet in Vietnam zwischen 45 und 90 Euro pro Tag. Ein Mietwagen mit Fahrer ist etwas teurer, zwischen 50 und 150 Euro. Demgemäß variieren die Kosten je nach Fahrzeug: ein Economy Car von 25 bis 50 Euro, ein 7-Sitzer von 40 bis 80 Euro und ein 16-Sitzer von 60 bis 100 Euro pro Tag.

Beim Flughafentransfer und bei Mautgebühren können zusätzliche Kosten entstehen. Es ist ratsam, den Mietwagenservice frühzeitig zu buchen, vor allem in der Hochsaison. So bekommen Sie Ihren Wunschtermin sicher reserviert.

Fahrzeugtyp Durchschnittliche Tagesmiete
4-Sitzer Economy Car 25 – 50 Euro
7-Sitzer MPV 40 – 80 Euro
16-Sitzer Van 60 – 100 Euro
Geländewagen 50 – 100 Euro

„Der Privattransfer mit Fahrer war für uns die perfekte Lösung. Wir konnten uns voll und ganz auf die Sehenswürdigkeiten konzentrieren und hatten trotzdem die Flexibilität, unterwegs spontan zusätzliche Stopps einzulegen.“

Motorradtaxis – Die Easy Rider Erfahrung

In Vietnam sieht man überall Motorräder (xe máy) auf den Straßen. Viele Reisende möchten das Land so entdecken und fahren selbst Motorrad. Diese Idee wurde durch eine bekannte Folge von „Top Gear“ im Jahr 2018 noch populärer. Dennoch ist das Fahren dort nicht für jeden einfach und sicher. Der Verkehr in Vietnam kann chaotisch sein.

Lesetipp  Wellness und Entspannung in Vietnam: Top Spas

Ein bequemer Weg, trotzdem die Landschaft zu erleben, ist die Fahrt mit einem Motorradtaxi, auch Easy Rider genannt. Diese Fahrer kennen sich ausgezeichnet aus und fahren sicher. Während Sie die Aussicht genießen, kümmern sie sich ums Fahren. Eine solche Tour kostet meist ab 60 Euro pro Person.

Der Weg über den Hai-Van-Pass zwischen Hoi An und Hue ist sehr bekannt. Sie können dort den Nervenkitzel einer Fahrt genießen, ohne sich ums Steuern zu kümmern. Ihr Easy Rider bringt Sie sicher durch die Berge. Sie können einfach die Aussichten auf sich wirken lassen.

Motorradtaxis Vietnam

Ein weiteres schönes Ziel ist die Ha-Giang-Schleife. Diese Route führt über etwa 350 Kilometer und gilt als eine der schönsten in Vietnam. Sie führt Sie durch beeindruckende Landschaften und Orte.

Einige Reisende mieten sich ein Motorrad, um diese Strecke zu fahren. Das kostet etwa 4 Euro pro Tag. Oder man entscheidet sich für einen Easy Rider. Ein Fahrer kostet ungefähr 4 Euro pro Stunde und kennt sich gut aus.

So oder so, eine Motorradtour in Vietnam ist etwas Besonderes. Sie werden tolle Straßen und freundliche Easy Rider erleben. Diese Erfahrung wird Ihnen sicher in Erinnerung bleiben.

Busreisen in Vietnam

Viele wählen das Busreisen, um Vietnam zu entdecken. Das Land hat viele Überlandbusse. Sie bringen einen günstig und bequem von Stadt zu Stadt.

Unterschiedliche Bustypen und Komfortklassen

Es gibt viele Bustypen in Vietnam. Man findet Linienbusse, Minibusse und Schlafbusse. Letztere haben Liegesitze für die langen Strecken. Die Preise sind erschwinglich und variieren.

Vor- und Nachteile im Vergleich

  • Busse sind oft billig, was besonders Sparfüchse freut.
  • Touristen können mit dem „Open Tour“ System flexibel reisen.
  • Manchmal ist der Busdienst nicht sehr freundlich. Außerdem sind die Busse voll.
  • Einige Touristen finden den Fahrstil der Busfahrer gefährlich.
  • Aber oft ist das Busfahren die einzige Wahl, besonders bei spontanen Trips.
Lesetipp  Top Sehenswürdigkeiten in Vietnam entdecken

Es gibt auch Limousinenservices für mehr Komfort, doch die sind teurer. Alles in allem ist Busfahren in Vietnam eine gute und preiswerte Art, das Land kennenzulernen.

Innerhalb der Städte: Taxis und Motorradtaxis

In Vietnam sind Taxis und Motorradtaxis wichtig fürs Reisen in Städten. Hier gibt es keine Tuk-Tuks wie anderswo in Südostasien. Fahrgäste nutzen vor allem Taxis und Motorradtaxis für kurze Wege.

Empfohlen werden Mai Linh Taxi und Vinasun Taxi. Sie bieten guten Service zu angemessenen Preisen. Der durchschnittliche Tarif ist von 11.000 VND (0,42 EUR) bis 20.000 VND (0,77 EUR) pro Kilometer. Der Mittelwert liegt bei etwa 15.000 VND (0,60 EUR) pro Kilometer.

Auch Motorradtaxis, bekannt als Xe Om, sind gut für kurze Strecken. Sie helfen, schnell durch den Verkehr zu kommen. Die Preise kann man oft aushandeln. Sie hängen von der Strecke ab.

Mit Ride-Hailing-Apps wie Grab ist das Buchen leicht. Diese Apps machen das Finden von Taxis und Motorradtaxis sicher und komfortabel. Man kann Preise vergleichen und wird seltener betrogen.

Motorradtaxis in Vietnam

Taxis und Motorradtaxis sind flexibel und nützlich in Vietnam. Man sollte bekannte Anbieter und moderne Apps nutzen. So kommt man sicher und günstig an Ziel.

Fazit

Vietnam hat viele Möglichkeiten, sich fortzubewegen. Jeder kann so die Regionen entdecken, wie er möchte. Es gibt Flüge, Züge, Privattransfers, Motorradtaxis und Busse in verschiedenen Klassen.

Wichtig ist eine gute Planung. Informieren Sie sich über die Verkehrsmittel Vietnam. So können Sie die Reise gut vorbereiten und Vietnam nutzen, wie es am besten passt.

Es gibt für jeden den richtigen Weg zu reisen. Vietnam passt sich Ihrem Stil an. Entdecken Sie die vielen Möglichkeiten und machen Sie aus Ihrer Reise ein großartiges Erlebnis.

Schreibe einen Kommentar