Bucketlist Big-Five-Safari: Tarangire-Nationalpark Tansania/ Afrika
Für die Bucketlist

Tarangire-Nationalpark Tansania/ Afrika

Der Park der Elefanten

Der 1970 aus ehemaligen Jagdrevieren gegründete Tarangire-Nationalpark beherbergt die größte Population wild lebender Tiere außerhalb des Serengeti-Ökosystems. Mit rund 2.600 km² zählt er zu den fünf größten Parks in Tansania.

Entdecken Sie den natürlichen Lebensraum einer Vielzahl beeindruckender Tiere und beobachten Sie die spannende Tierwelt in freier Wildbahn.

Der Park ist berühmt für seine hohe Dichte an Elefanten und Affenbrotbäumen. Besucher des Parks können in der Trockenzeit von Juni bis November mit großen Herden von Tausenden von Zebras, Gnus und Kapbüffeln rechnen. Andere häufig vorkommende Tiere sind Wasserbock, Giraffe, Dik Dik, Impala, Eland, Grants Gazelle, Affe, Mungoband und Olivenpavian. Zu den Raubtieren in Tarangire zählen afrikanische Löwen, Leoparden, Geparden, Karakale, Honigdachse und afrikanische Wildhunde.

Der Park beherbergt auch mehr als 550 Vogelarten und ist daher ein Paradies für Vogelfreunde.

Eine atemberaubende Tierwelt, die es zu bestaunen gilt!

Exklusiver Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um regelmäßig einzigartige Reiseberichte aus Asien und exklusive Deals zu erhalten.