Bucketlist China: Chengdu, die Panda-Hauptstadt
Für die Bucketlist

Chengdu – die Hauptstadt der Pandas

Ausflug in den Panda-Kindergarten

Nach Chengdu verschlägt es einen wegen dem Nationaltier Chinas: dem Panda. Die Liebe zur Natur und vor allem zum Tier in freier, oder zumindest fast naturgetreuer Umgebung, ist unübertroffen. Deswegen dürfen die knuddeligen Pandas, die ausschließlich in China beheimatet sind und hier auch noch in freier Wildbahn zu finden sind, auf Ihrer Reise nicht fehlen.

Research Base of Giant Panda Breeding – Das Forschungszentrum mit über 100 Pandas befindet sich ca. 30 Kilometer außerhalb von Chengdu und ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Das Research Base of Giant Panda Breeding hält die größte Population an Pandas und trägt einen wichtigen Teil zum Erhalt der Pandabären Population bei. In Deutschland besitzt aktuell nur noch der Zoologische Garten Berlin zwei Pandabären, eine Leihgabe für 1 Millionen Euro pro Jahr, die auch aus dem Forschungszentrums in Chengdu stammen.

Unser Tipp: Die beste Zeit für einen Besuch ist direkt am frühen Morgen, gleich nach Öffnung des Parks. Die Pandabären sind dämmerungs- oder nachtaktiv und bei Tage schlafen sie eigentlichen nur. Da Sie am morgen gefüttert werden, sind Sie morgens auch am aktivsten zu beobachten.

Exklusiver Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter um regelmäßig einzigartige Reiseberichte aus Asien und exklusive Deals zu erhalten.