vorheriges Resort

Myanmar – die umfassende Reise

nächstes Resort

Myanmar – die umfassende Reise

Eines der schönsten Länder der Welt befindet sich im Umschwung. Birmas Demokratie scheint sich zu festigen. Aung San Suu Kyi, die wohl bekannteste Frau Birmas, kandidiert bald für das Präsidentenamt. Die internationale Politik hat Sanktionen aufgehoben und das Land erwacht aus dem Dornröschenschlaf und öffnet sich immer mehr dem Tourismus. Die wunderbaren Menschen des Landes haben nun eine echte Zukunft. Auf dem Platz der Wunscherfüllungen und am Inlesee begegnen wir der Seele des buddhistischen Landes und entdecken gewaltige Königsstädte, geheimnisvolle Tempelfelder und den legendären Fluss Ayeyarwady. Den Abschluss bildet der Goldene Felsen.

- Unsere umfassende Studienreise nach Birma mit allen Höhepunkten
- Mit Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady von Mandalay nach Bagan
- Ausführlicher Aufenthalt im Shan-Hochland
- Mit Besuch des Goldenen Felsens

ab € 3.320 p.P. / 17 Tage

Erzählen Sie uns Ihre Wünsche

Ihre Inklusivleistungen:

Leistungen:

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Thai Airways von Frankfurt nach Mandalay und zurück von Yangon; weitere Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage
  • Inlandsflüge (Economy) mit Asian Wings Airways lt. Reiseverlauf
  • Flug-/Sicherheitsgebühren
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Boots- und Fährfahrten lt. Reiseverlauf
  • 13 Übernachtungen in guten Hotels, teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
  • Eine Übernachtung in einem einfachen Hotel
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstück, am 4. Tag Mittagessen statt Abendessen), am 5. und 11. Tag Vollpension, am 8. Tag nur Frühstück

Ihr ASIEN Reiseprofi Mehrwert:

  • Speziell qualifizierte Reiseleiter
  • Örtlicher Führer
  • Bootsfahrt auf dem Ayeyarwady
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Einsatz des Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Im Überlick

  • 1

    Nach Myanmar

    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug am Nachmittag mit Thai Airways von Frankfurt nach Bangkok (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.).

  • 2

    Mingalaba, Mandalay!

    Zwischenstopp in Bangkok. Am Vormittag Landung in Mandalay. Fremd und exotisch, aber von Anfang an mit einem Lächeln, begrüßt uns die zweitgrößte Stadt Birmas auf der Fahrt mit dem Reiseleiter in die Innenstadt. Nach einer kurzen Pause im Hotel öffnet der ehemalige Königspalast für uns seine Tore. Zur Einstimmung auf die Reise erleben wir den Panoramablick vom Mandalay Hill.
    Drei Übernachtungen in Mandalay

  • 3

    Königliches Mandalay

    Heute erwartet uns das Leben rund um den Tempel des über und über mit Blattgold bedeckten Mahamuni-Buddhas. Wir sehen, unter welch harten Bedingungen die Goldschläger das Edelmetall so lange bearbeiten, bis es hauchdünn ist.

    Immer wieder eröffnet Ihnen Ihr Reiseleiter Möglichkeiten, den Tag nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Sie können die Goldschläger auslassen und sich stattdesse ein Taxi zum Zeigyo-Markt schnappen. Naschen Sie leckere Fingerbananen und heiße Nudelsuppe aus den Kesseln der Straßenköche, wählen Sie Ihre Lieblingsstücke aus den schönen Korb- und Papierwaren oder Lackaccessoires aus.

    Der Jugend gehört die Zukunft! Wie eine Klosterschule diese neuen Wege ebnet, erfahren wir im Gespräch in einer Bildungsstätte, der Phaung-Daw-Oo-Schule. Im Shwenandaw-Kloster tauchen wir tiefer in die Geschichte ab, bevor wir in der Kuthodaw-Pagode das größte Buch der Welt bewundern. 729 Seiten erzählen hier in je einer Minipagode, was den Theravada-Buddhismus ausmacht.

  • 4

    Mingun - die unvollendete Pagode

    Die Mingun-Pagode erwartet uns vor den Toren Mandalays. Per Boot gelangen wir dorthin. Doch was sehen wir nach unserer Ankunft? Das Heiligtum ist zu einem riesigen Ziegelhaufen zusammengeschrumpft! Was hat König Bodawpayas Traumtempel nur so erschüttert? Umso formvollendeter zeigen sich uns auf einer Hügelkette am Ufer des Ayeyarwadys die leuchtenden Pagoden von Sagaing. In zarten Pastelltönen spiegeln sich die zahllosen Teakstämme der U-Bein-Brücke im Wasser wider. Zusammen mit den Verliebten Amarapuras erfreuen wir uns am Farbenspiel im Abendlicht. Wie Birmas Paare die Ehe erleben, erzählt Ihr Reiseleiter dann auf der Rückfahrt vom Hot Spot der Liebenden.
    Tagesetappe ca. 30 km

  • 5

    Auf dem Ayeyarwady

    Er ist die Lebensader des Landes, der „Elefantenfluss“ Ayeyarwady. Mit einem Schiff schwingen wir uns auf seinen Rücken und treiben flussabwärts (Fahrzeit ca. 10 Std.). Fast 600 Boote der Irrawady Flottila Company und neun Millionen Passagiere passierten in den 1920er Jahren die Gestade des Stroms. Und heute? Der Strom lebt! Flöße aus Baumstämmen, mit Hütten und drei Generationen darauf. Betagte Schlepper und grazile Kanus kommen uns entgegen. Fischer legen an, Fähren gehen vor Anker. Überall sehen wir Baustellen. Pagoden werden gebaut, eine prächtiger als die andere. Gewaltig öffnet sich vor uns Bagan.
    Vier Übernachtungen

  • 6

    Ballonfahrt über Bagan

    Bagan - Pagoden bis zum Horizont

    Bagan! Über 3000 Pagoden und Tempel umfasst das größte Tempelareal Südostasiens. Was hat die Menschen damals nur angetrieben, eine solch gewaltige Zahl zu errichten? Das kann Ihnen Ihr Reiseleiter erzählen. In Nyaung U schließen wir uns den Händlern an und pilgern zur Shwezigon-Pagode. Einst soll hier das Stirnbein Buddhas den Bauplatz ausgelotet haben. Anschließend „erobern“ wir weitere Tempel.

    Das Pagodenfeld zu Fuß erkunden, reizt Sie nicht? Wie gut, dass es Fahrräder und Pferdewagen zu mieten gibt. Stellen Sie sich die Besichtigungen ganz individuell zusammen.

    Typisch birmanische Currys, duftender Reis und frische Früchte: Abends tauchen wir ein in die exotische Geschmackswelt der lokalen Küche. Lecker!

  • 7

    Unendliche Weisheit

    Frühaufsteher aufgepasst: Wer die Heißluftballonfahrt über das Pagodenfeld im Voraus gebucht hat (ca. 350 €), genießt den schönsten Ausblick auf die Pagoden bei Sonnenaufgang. Mit dem Ananda-Tempel lernen wir heute eine der bedeutendsten Stätten des Pagodenreichs kennen. In jeder der vier Himmelsrichtungen führt uns Buddha hier seine Weltsicht vor Augen. Sie suchen noch ein schönes Souvenir? In den feinsten Lackwerkstätten des Landes werden Sie bestimmt fündig. Denn hier fertigen Frauen mit ihren zierlichen Fingern wahre Kunstwerke an. Genießen Sie den freien Nachmittag ganz individuell: entweder beim Erkunden weiterer Monumente oder entspannt am Swimmingpool.

  • 8

    Bagan für Sie!

    Worauf haben Sie heute Lust? Lange schlafen, lesen oder Bagans Pagoden auf eigene Faust erobern? Ob zu Fuß oder mit dem Pferdewagen – beides geht. Wer mag, kann alternativ mit dem Reiseleiter Fortuna herausfordern – am legendären Mount Popa (40 €). 37 Nats, quirlige Schutzgeister, leben auf dem erloschenen Vulkan und bescherten vielen Birmanen hier schon manch schicksalhafte Begegnung. Lassen Sie sich überraschen. Dann steuern wir das Städtchen Sale mit seinem urigen Holzkloster an.
    Tagesetappe ca. 150 km

  • 9

    Pindaya - die Spinne ist tot

    Flug nach Heho und Fahrt nach Pindaya. In einer Papiermanufaktur verrät uns eine Shan-Familie, wie sie den Bogen zwischen Tradition und Moderne spannt: mit handgemachtem Papier und Mönchsschirmen. Dann wird es sportlich! Über 100 Stufen erwarten uns bis zur ersten Höhle. Prinz Kummabhaya hat hier einst mit Pfeil und Bogen eine Riesenspinne erledigt, die zum Dinner vier Prinzessinnen verspeisen wollte, und bescherte dem Ort mit seinem Ruf „Die Spinne ist tot!“ – Pingu-ya! – dessen epischen Namen. Mehr als 8.000 Buddhafiguren stehen dicht an dicht in den Höhlen. Sie sind ein eindrucksvolles Zeugnis einer gelebten und tief empfundenen Gläubigkeit.

  • 10

    Zum Inlesee

    Per Bus geht es zum Inlesee. 70 km. Wie Perlen auf einer Kette reihen sich die Dörfer der Völker Shan, Kachin, Pa-O und Danu aneinander. Nur einige von vielen, weiß der Reiseleiter, denn Birmas Patchworkfamilie vereint weitere 131 ethnische Kinder. Wie steht es mit den Rechten der Minderheiten? Werden diese von Regierung und Gesellschaft geachtet? Auf der Bootsfahrt ins Hotel machen wir noch einen kurzen Halt und besichtigen die auf einer Insel gelegene Phaung-Daw-Oo-Pagode.
    Zwei Übernachtungen in einem Stelzenhotel auf dem Inlesee


  • 11

    Die schwimmenden Gärten

    Der Inlesee erwacht.

    Gestalten Sie heute den Tag auf Ihre Art! Wer lieber allein neue Ufer entdecken möchte, kann mit dem Shuttleboot die Longyi-Weberei in Ywama ansteuern oder bei Kaung Dine im Hot Spot für Wellnessfreunde in heißen Quellen relaxen.

    Einbeinruderer gleiten mit ihren Fischerbooten über die Wellen. Im Kranichschritt umklammern sie die Ruder und ersetzen mit reiner Wadenpower den Dieselmotor, um so mit beiden Händen zu fangen, was der See ihnen in die Reusen spendet! Staksig ragen Häuser aus dem Wasser, wir durchgleiten die klapprigen Dörfer mit den schwimmenden Gärten. Bei Inn Thein wachsen vor uns Hunderte Stupas aus dem Boden. Zeit, die Schätze anzuschauen. Lust auf einen individuellen Absacker im Hotel?
    Unser Tipp: Der Mandalay-Rum mit Honig und Limone begeisterte als Rum sour schon Schriftsteller Somerset Maugham!

  • 12

    Nach Yangon

    Nach der Idylle am See nun endlich in die Hauptstadt des Landes. Wir fahren am Morgen zum Flughafen Heho und fliegen nach Yangon, Birmas bevölkerungsreichste Stadt erwartet uns!
    Zwei Übernachtungen in Yangon

     

  • 13

    Yangon - der Platz der Wunscherfüllungen

    Mitten im Verkehr am Unabhängigkeitsdenkmal steht die Sule-Pagode. Einst Herz des kolonialen Yangons, ist sie heute Zentrum der buddhistischen Gelehrsamkeit. Anschließend unternehmen wir eine kleine Kreuzfahrt und überqueren mit der Fähre den Yangon River, bevor es zu dem wohl schönsten Juwel Yangons, der Shwedagon-Pagode, geht! Über 5.000 Diamanten, Rubine, Saphire, Gold und Glöckchen aus feinstem Silber blitzen uns auf dem Platz der Wunscherfüllungen entgegen. Barfuß umrunden wir im Uhrzeigersinn den Stupa. Hier sollen acht Haare von Buddha liegen!

  • 14

    Auf zum Goldenen Felsen!

    Auf leisen Sohlen nähern wir uns heute dem Goldenen Felsen von Kyaiktiyo, denn schon ein Hauch soll genügen, um ihn zu Fall zu bringen. Beruhigend allein: Ein Haar Buddhas hält den Felsen in der Balance, so jedenfalls sagt die Legende. Unser Ziel: ein Hotel nahe dem Felsen. Umgeben von meditierenden Pilgern aus ganz Asien begrüßen wir die Nacht.
    Tagesetappe ca. 175 km

  • 15

    Bago

    Kamera startklar gemacht? Am Morgen zeigt sich der Goldene Felsen beim Weg ins Tal (1 Std., leicht, ↓ 200 m) in seiner ganzen Pracht. Unser Bus rollt in die alte Hauptstadt Bago. Prächtige Pagoden und ein gewaltiger Buddha erwarten uns, bevor wir am Nachmittag wieder Yangon ansteuern.
    Tagesetappe ca. 175 km

  • 16

    Abschied von Myanmar

    Sie fliegen schon wieder zurück? Machen Sie heute alles, was Ihnen gefällt! Mischen Sie sich unter die Pilgergruppen in der goldenen Shwedagon-Pagode, suchen Sie nach tollen Souvenirs im geschäftigen Chinatown oder entspannen Sie im Hotel! Am Abend Rückflug mit Thai Airways über Bangkok nach Frankfurt (Abendessen im Flugzeug, Flugdauer ca. 12 Std.).

  • 17

    Hallo, Europa!

    Morgens Ankunft in Frankfurt. Anschluss zu den anderen Städten.

  • Ihre Unterkünfte:

    OrtNächte/HotelLandeskat.
    Mandalay3 Sedona****(*)
    Bagan4 Hotel at Tharabar Gate***(*)
    Pindaya1 Conqueror***
    Inlesee2 Sky Lake Inle***
    Yangon2 Parkroyal*****
    Kyaiktiyo1 Kyaikhto*(*)
    Yangon1 Parkroyal*****

    .
    ..

    Mehr Komfort und Service:

    Business-Class (Lanstrecke)*ab € 2.580

    * tagesaktuelle Preise

  • Saisonzeiten und Preise 2017 pro Person ab:

    18.10. – 01.11.2017€ 3.320Dr. Helmut Brandl
    25.10. – 08.11.2017€ 3.320Dr. Stefen Fleischauer
    01.11. – 15.11.2017€ 3.320Lothar Achterkamp
    08.11. – 22.11.2017€ 3.320Martin Petrich
    15.11. – 29.11.2017€ 3.320Dalia Lomp
    22.11. – 06.12.2017€ 3.260Dr. Ines Trenkel
    20.12. – 03.01.2018€ 3.810Jörg Trottenberg
    27.12. – 10.01.2018€ 3.700Andrea Clermont

    Teilnehmerzahl: mind 12 / max. 25 Personen

    Aufpreis Einzelzimmer:

    ab€ 1.030

    Tipp: Alleinreisenden bieten wir bei dieser Reise ein „halbes Doppelzimmers“ als preisgünstigere Möglichkeit. Teilen Sie sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden.
    Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, habe Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Unsere weiteren Empfehlungen:

LOADING

Die Liste wird geladen, bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

  • Myanmar – die umfassende Reise
  • € 3.320 p.P. / 17 Tage
  • Ihr Ansprechpartner
  • Bianka Straub Tel. 0 92 21/82 42 12

Wichtiger Hinweis - bitte lesen

Bitte lasse dieses Feld leer.