Birma Höhepunkte

Goldene Pagoden, schimmernde Reisfelder, liebenswürdige Menschen und ein einzigartiger zeitvergessener Charme - Birma gehört zu Südostasiens kostbarsten Perlen. Nach Jahrzehnten der Militärdiktatur findet das Land zurück zur Normalität und rüstet sich für den touristischen Ansturm. Erleben Sie auf dieser Studienreise ein tiefreligiöses Land auf dem Weg in die Zukunft - kompakt in zwei Wochen, mit viel Zeit für eigene Unternehmungen und zu einem höchst attraktiven Preis.

- Unsere Studienreise nach Birma mit allen Höhepunkten
- Alle Höhepunkte Birmas kompakt erleben
- Auf dem Landweg vom Inlesee über Mandalay bis Bagan

ab € 2.655 p.P. / 13 Tage

Erzählen Sie uns Ihre Wünsche

Ihre Inklusivleistungen:

Leistungen:

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Thai Airways von Frankfurt oder München nach Yangon und zurück; weitere Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage
  • Inlandsflüge (Economy) mit Mann Yadanarpon Airlines von Yangon nach Heho und von Bagan nach Yangon
  • Flug-/Sicherheitsgebühren
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in landesüblichen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Bootsfahrten lt. Reiseverlauf
  • 10 Übernachtungen, Hotels teilweise mit Klimaanlage
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstück, am 7. und 9. Tag Mittagessen statt Abendessen), am 6. und 8. Tag nur Frühstück

Ihr ASIEN Reiseprofi Mehrwert:

  • Speziell qualifizierte Reiseleiter
  • Örtlicher Führer
  • Einige Zimmer bis zur Abfahrt zum Flughafen am 12. Tag
  • Eintrittsgelder
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Einsatz des Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Im Überlick

  • 1

    Nach Birma

    Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und Flug am Nachmittag mit Thai Airways von Frankfurt oder München nach Bangkok (nonstop, Flugdauer ca. 11 Std.).

  • 2

    Mingalaba, Yangon!

    Morgens Landung in Bangkok mit direktem Weiterflug nach Yangon. Fahrt mit dem Reiseleiter in die Stadt. Wir gehen zu Fuß auf Entdeckungsreise: knatternde Mopeds, Goldläden, Garküchen und Pagodendächer, abgeblätterter Kolonialcharme und Aufbruchsstimmung. Wie wohl das Yangon der Zukunft aussieht? Spätnachmittags dann der erste Höhepunkt dieser Reise: Im Licht der Nachmittagssonne funkeln uns Gold und Edelsteine der Shwedagon-Pagode entgegen. Barfuß und im Uhrzeigersinn umrunden wir mit den Einheimischen den Stupa.

  • 3

    Zum Inlesee

    Vormittags Flug nach Heho und weiter mit dem Bus nach Nyaung Shwe am Inlesee (ca. 35 km). Unterwegs halten wir am fotogenen Teakholzkloster Shwe Yan Bye mit seinen ovalen Fenstern. Noch heute werden hier junge Mönche unterrichtet. In Nyaung Shwe treffen wir auf Angehörige der Shan, Pa-O, Danu und anderer Völker, die hier ihre Geschäfte machen. Mit dem Boot gleiten wir danach durch Dörfer mit Stelzenhäusern und schwimmenden Gemüsegärten zum Hotel, vorbei an Fischern, schwimmenden Läden und Pagoden.
    Der Nachmittag gehört Ihnen! Stimmen Sie sich im Liegestuhl mit George Orwells Roman „Tage in Burma“ oder Amitav Ghoshs Buch „Der Glaspalast“ auf unsere Reise ein.
    Zwei Übernachtungen in einem Stelzenhotel auf dem Inlesee

  • 4

    Leben auf dem See

    Morgenstimmung am Inlesee: Einbeinruderer staksen mit ihren Fischerbooten durchs Wasserhyazinthen-Meer. Im Kranichschritt umklammern sie die Ruder und ersetzen mit reiner Beinmuskelkraft den Dieselmotor, um so mit den Händen zu fangen, was der See in die Reusen spült. Zeitlose Schönheit: der Pagodenwald von Indein. Lust auf einen Sundowner im Hotel? Der Mandalay-Rum mit Honig und Limone begeisterte als Rum sour schon den Schriftsteller Somerset Maugham!

    Immer wieder eröffnet Ihnen Ihr Reiseleiter Möglichkeiten, den Tag nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. Wenn Ihnen der Sinn heute nach Entspannungsprogramm steht, können Sie mit einem gecharterten Boot z. B. den Hot Spot für Wellnessfreunde nördlich bei Kaung Dine entdecken. Von 07.00 bis 17.00 Uhr laden heiße Quellen zum Relaxen ein.

  • 5

    Höhlentempel von Pindaya

    Zurück ans Land und mit dem Bus nach Pindaya. In einer kleinen Manufaktur schauen wir einer Shan-Familie über die Schulter, die mit Geschick handgeschöpftes Papier und Schirme für Mönche und Nonnen herstellt.
    Dann wird es sportlich! Über 100 Stufen führen zur ersten Höhle, in der uns 8.000 Buddhafiguren erwarten – gespendet von Gläubigen aus der gesamten buddhistischen Welt.
    Tagesetappe ca. 60 km

  • 6

    Nach Mandalay

    Wir bummeln über den Markt von Kalaw und schnuppern an exotischen Früchten und Gewürzen. Sie möchten Ihren Reiseproviant aufstocken? Fragen Sie – um nicht ins Blaue zu feilschen – die Händlerinnen nach den Preisen.
    Durchs ländliche Birma geht es weiter nach Mandalay (ca. 280 km). Längst ist der Wirtschaftsboom in der ehemaligen Residenzstadt angekommen, aber immer noch pocht hier das kulturelle Herz von Birma. Sie wollen abends die Puppen tanzen lassen? Dann ist ein Besuch im Mandalay-Marionettentheater genau das Richtige für Sie. Zauberer und Dämonen, fliegende Pferde und schöne Frauen entführen Sie in eine märchenhafte Welt.
    Drei Übernachtungen in Mandalay

  • 7

    Königliches Mandalay

    In der Mahamuni-Pagode kleben Gläubige ehrfürchtig Goldblättchen auf den mächtigen Buddhabauch und beten in tiefer Versenkung. Wir tauchen in die Welt des Buddhismus ein.

    Sie wollen den Mahamuni-Tempel auslassen und sich stattdessen ein Taxi zum Zeigyo-Markt schnappen? Naschen Sie leckere Fingerbananen und heiße Nudelsuppe aus den Kesseln der Straßenköche und wühlen Sie sich durch die Auslagen der Kunsthandwerker.

    In der Phaung-Daw-Oo-Klosterschule, die von einer deutschen Foundation unterstützt wird und Kindern aus armen Familien eine Chance gibt, erfahren wir, was Birmas Jugend von der Zukunft erwartet. Im Anschluss faszinieren das Shwenandaw-Kloster – ganz aus Teakholz! – und die Kuthodaw-Pagode mit dem größten Buch der Welt.
    Der Nachmittag gehört Ihnen. Oder Sie fahren mit dem Reiseleiter nach Sagaing, das mit seinen 600 elfenbeinfarbenen Pagoden und Klöstern das spirituelle Zentrum des Landes ist. Stimmungsvoller Tagesausklang in Amarapura, wo sich die U-Bein-Brücke mit ihren zahllosen Teakstämmen wunderschön im See spiegelt (kosten ca. 40 €).
    Tagesetappe ca. 50 km

  • 8

    Freizeit oder Mingun

    Heute können Sie nach Lust und Laune und im eigenen Tempo in Mandalay auf Entdeckungsreise gehen.
    Oder Sie steigen zum Reiseleiter ins Boot nach Mingun (ca. 40 €). Statt der größten Pagode der Welt, die König Bodawpaya hier plante, finden wir den wohl größten Ziegelhaufen der Welt. Ihr Reiseleiter kennt die Details der Geschichte und führt Sie durch das geschichtsträchtige Dörfchen. Auf der Rückfahrt beobachten wir das geruhsame Leben auf dem Ayeyarwady.

  • 9

    Auf dem Ayeyarwady

    Mit dem Schiff treiben wir auf dem Ayeyarwady flussabwärts (Fahrzeit ca. 10 Std.) und genießen entspannte Stunden an Bord. Heute wie vor 100 Jahren ist der Fluss die Verkehrs- und Lebensader des Landes. Flöße aus Baumstämmen, auf denen drei Generationen leben, Lastkähne und Langschwanzboote ziehen vorbei. Fischer, Waschfrauen, Mönche in roten Roben und winkende Kinder an den Ufern: das alltägliche Flusstheater. Dann öffnet sich Bagans Tempelwelt vor uns.
    Drei Übernachtungen in Bagan

  • 10

    Pagoden bis zum Horizont

    Bagan! Mehr als 3000 Klöster und Pagoden scheinen aus der Ebene zu wachsen – stumme Zeugen einer Blütezeit der Kultur. Was hat die damaligen Menschen bewogen, so viele Heiligtümer zu stiften? Die Hintergründe kennt der Reiseleiter. Von der goldenen Shwezigon-Pagode, wo der Legende nach einst das Stirnbein Buddhas den Bauplatz auslotete, pilgern wir zu weiteren Tempeljuwelen. Dann sinkt die Pagodenwelt rotgolden in die Nacht.

    Sie haben keine Lust, das Pagodenfeld zu Fuß zu erkunden, und möchten eine Extratour unternehmen? Wie gut, dass es Fahrräder und Pferdewagen zu mieten gibt. Wo und wie? Ihr Reiseleiter weiß bescheid.

  • 11

    Bagan für Sie!

    Frühaufsteher aufgepasst: Wer die Heißluftballonfahrt vorab gebucht hat (ca. 350 €), genießt den schönsten Ausblick auf die Pagoden bei Sonnenaufgang.

    Nutzen Sie dann den freien Tag für Ihre individuellen Erkundungen – das archäologische Museum ist zu empfehlen. Oder Sie besuchen eine der Werkstätten für Lackarbeiten. Sie können aber auch mit dem Reiseleiter am legendären Mount Popa einen Ausflug in die Geisterwelt machen (ca. 60 €). 37 Nats, quirlige Schutzgeister, residieren auf dem erloschenen Vulkan und empfangen die Opfergaben der Geistergläubigen. (ca. 100 km) Abends treffen wir uns alle wieder zum Abschiedsdinner.

  • 12

    Nach Yangon

    Vormittags im Luftsprung nach Yangon. In der Chaukhtatkyi-Pagode lassen wir uns vom liegenden Riesenbuddha zum Abschied ein sanftes Lächeln schenken. Nach einer Erfrischungspause fahren wir zum Flughafen, wo uns abends die Maschine von Thai Airways über Bangkok nach Frankfurt oder München bringt (Abendessen im Flugzeug, ab Bangkok nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.).

  • 13

    Zurück in die Heimat

    Ankunft am frühen Morgen und Anschluss zu anderen Städten.

  • Ihre Unterkünfte:

    OrtNächte/HotelLandeskat.
    Yangon1 Reno***
    Inlesee2 Paradise Inle***
    Pindaya1 Inle Inn**(*)
    Mandalay3 Yadanabon***
    Bagan3 Shwe Yee Pwint***

     

    Mehr Komfort und Service:

    Business-Class (Langstrecke)*ab € 2.640

    * tagesaktuelle Preise

  • Saisonzeiten und Preise 2017 pro Person ab:

    TerminePreise Reiseleiter
    08.02. – 20.02.2017nicht mehr buchbar
    20.09. – 02.10.2017nicht mehr buchbar
    01.11. – 13.11.2017€ 2.655Elke Homburg
    22.12. – 03.01.2018€ 3.315N. N.

    Teilnehmerzahl: mind. 12 / max. 29

    Aufpreis Einzelzimmer:

    ab€ 410

    Tipp: Alleinreisenden bieten wir bei dieser Reise ein “halbes Doppelzimmers” als preisgünstigere Möglichkeit. Teilen Sie sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden.
    Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, habe Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren. In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Unsere weiteren Empfehlungen:

LOADING

Die Liste wird geladen, bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Einbeinruderer am Inle-See während des Fischfangs
  • Birma Höhepunkte
  • € 2.655 p.P. / 13 Tage
  • Ihr Ansprechpartner
  • Bianka Straub Tel. 0 92 21/ 82 42 12

Wichtiger Hinweis - bitte lesen

Bitte lasse dieses Feld leer.