vorheriges Resort

Begleitete Bhutan Reise 2017 von Ost nach West mit Klosterfest

nächstes Resort

Begleitete Bhutan Reise 2017 von Ost nach West mit Klosterfest

Reisen Sie in einer Kleingruppe nach Bhutan, dem mystischen Königreich am Himalaya. Entdecken Sie geheimnisvolle und unglaublich reizvolle Orte, zu denen nicht jeder hingelangt.
Genießen Sie den traumhaften Anblick des östlichen Himalayas, erleben Sie gewaltige Schluchten, tiefe Täler und abenteuerliche Urwälder während dieser einzigartigen Reise. In diesem Teil der Erde leben auch noch Tiger, Bären und Schneeleoparden in freier Natur. Erleben Sie den Zauber Bhutans und begleiten Sie uns auf unserer Bhutan Reise auf der Route von Ost nach West und treffen Sie glückliche, unbedarfte Menschen mit einem einzigartig tiefen Glauben an Ihre Religion.
Unternehmen Sie eine besondere Rundreise durch Bhutan komplett vom Osten in den Westen des Königreichs, in einer begleiteten Kleingruppe.

Ihre Vorteile:
- Alle Höhepunkte Bhutans: Dzongs (Klosterburgen), Lhakhangs (Tempel) und Chörten (Grabmonumente), die schönsten Orte und Landschaften
- Kleine Gruppe, maximal 15 Personen
- Komplett von Ost nach West inkl. Klosterfest
- Nach 3 Jahren Erfahrung mit Bhutan haben wir unser Programm nochmals verfeinert - herausgekommen ist ein wirkliches Juwel.

ab € 4.999 p.P. / 16 Nächte

Erzählen Sie uns Ihre Wünsche

Inklusivleistungen Ihrer Kleingruppenreise durch Bhutan

Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit Air India Frankfurt – Delhi – Guwahati/Delhi – Frankfurt
  • Zwischenflug (Economy) mit Druck Air von Paro nach Delhi
  • Flug-/ Sicherheitsgebühren
  • Transfers/ Ausflüge /Rundreise in landestypischen Reisebussen
  • 14 Übernachtungen in sehr guten, landesüblichen Hotels
  • 1 Übernachtung in Delhi
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Vollpension

 

Ihr ASIEN Reiseprofi Mehrwert:

  • deutschsprachige Reisebegleitung von Ihrem ASIEN Reiseprofi
  • Örtliche Führer (Englischsprachig), Übersetzung auf Anfrage möglich
  • Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf
  • Visagebühren und Visabeantragung
  • Trinkgelder im Hotel
  • Reiseliteratur

                    Reisepapiere und Impfungen:

  • ein Reisepass ist erforderlich
  • es sind keine Impfungen vorgeschrieben

 

Reiseverlauf

  • Tag 1

    Buchen Sie Ihre unvergessliche Reise nach Bhutan beim Spezialisten mit mehrjähriger Erfahrung in diesem mystischen Königreich. Ihr ASIEN Reiseprofi berät Sie gerne.

    05.10.2017 / Anreise

    Anreise zum Flughafen Frankfurt. Dort treffen Sie die Reisebegleitung aus unserem Büro. Linienflug mit Air India von Frankfurt um 21:50 Uhr über Delhi nach Guwahati (Reisezeit: 11:40 Stunden).
    Flugübernachtung

  • Tag 2

    06.10.2017 / Tauchen Sie ein in das letzte Shangri-La der Welt – Bhutan!

    Unser örtlicher Reiseleiter Rinchen Dorji holt uns am Flughafen Guwahati ab. Wir nehmen Kurs auf Bhutan und fahren über den Brahmaputra durch eine fruchtbare Landschaft. Der Unterschied zwischen Indien und Bhutan ist kaum zu beschreiben und schon das erste kleine Abenteuer unserer Rundreise nach Bhutan. Im Königreich angekommen, spüren Sie sofort den Zauber dieses unbeschreiblichen Landes, das man als magisch bezeichnen kann.

    Fahrtzeit ca. 110 km – 3 1/2 Stunden. Übernachtung in Samdrup Jongkhar

  • Tag 3

    Reiseleiter Rinchen Dorji, Bhutan/Thimpu

    07.10.2017 / Beginn der Kleingruppenreise durch Bhutan: Trashigang

    Die unvergessliche Studienreise durch Bhutan nimmt ihren Lauf: Direkt hinter Samdrup Jongkhar steigen die Vorberge des Himalayas fast senkrecht an. In Kanglung begegnen wir dem Stolz des Glücksministeriums, dem Lhakhang Zangdopelri. Unterwegs können Sie immer wieder faszinierende Weitblicke genießen und wir werden an ausgewählten Stellen ein Stück zu Fuß gehen.

    Ankunft in Trashigang (1070 m)
    Fahrtzeit ca. 180 km – 8 Stunden. Übernachtung in Trashigang

  • Tag 4

    08.10.2017 / Erste Berührungen mit einer einzigartigen Form des Buddhismus

    Stolz und erhaben thront das neue Woesel Chholing Kloster über Rangjung. Das hübsche Dorf lädt zu einem Spaziergang ein. Hier kann man besonders gut die Verschmelzung von Tradition und Moderne erkennen, denn die Häuser im Dorfzentrum sind noch ganz im alten Stil errichtet, während das Kloster mit seiner Mönchsschule gerade mal 25 Jahre auf dem Buckel hat. Zurück in Trashigang besichtigen wir den Dzong. Alte und junge Mönche rezitieren im Inneren der Klosterburg die Jahrtausende alten Weisheiten ihres Erleuchteten. Anschließend können wir etwas Freizeit in Trashigang genießen. In kleinen Tante-Emma-Läden kommen Sie schnell mit den Einheimischen in Kontakt und beim Verweilen in einer „Bar“ werden Sie schnell zum Exoten, denn in Ostbhutan kennt man noch kaum Tourismus.

    Fahrzeit ca. 40 km – 1 Stunde. Übernachtung in Trashigang

  • Tag 5

    Herrlich blauer Himmel, saftige gründe Wälder - so empfängt uns Bhutan

    09.10.2017 / Mongar

    Heute heißt es: Auf nach Westen! Der Ost-West-Highway ist die wichtigste Lebensader Bhutans. Kaum zu glauben, dass die Lateral Road, wie die Straße genannt wird, erst in den 70er Jahren fertiggestellt wurde. Wobei: Wirklich fertig ist sie nie, denn Klima und Berge sorgen immer wieder für Baustellen. Über die Passhöhe Kori-La (2400 m) fahren wir nach Mongar (1600 m) und haben ausreichend Zeit, die Schönheit der Landschaft zu genießen. Mongar wurde nicht wie üblich in der Talsenke, sondern am Berghang errichtet. Nachmittags haben wir die Gelegenheit, den relativ modernen Dzong in Mongar zu besuchen und mit etwas Glück erleben wir einen herrlichen Sonnenuntergang mit Aussicht über das Tal. Mongar lädt am Abend zu einem kleinen Bummel ein und es ergeben sich ganz automatisch Situationen zum Staunen und Verweilen.

    Fahrzeit ca. 90 km – 5 Stunden. Übernachtung in Mongar

  • Tag 6

    Sonnenuntergang in Bhutan - ein unvergessliches Erlebnis

    10.10.2017 / Über den Trumshing-La von Mongar nach Bumthang

    Werden Sie zum Gipfelstürmer und brechen Sie auf 3811 m den Höhenrekord dieser Reise! Im Nationalpark rund um den Pass Trumshing-La: Kiefernwälder zwischen Gerstenfeldern, Moschushirsche und Yaks! In dieser Landschaft müssen die Menschen glücklich sein. In der Ferne schimmert am Nachmittag unser nächstes Ziel: Die Täler von Bumthang auf 2500 m. Ein Blick auf die Landkarte verrät uns: Hier sind wir im Herzen Bhutans, denn nirgendwo sonst konzentrieren sich so viele wichtige Lhakhangs, heilige Plätze und Klöster wie hier. Unterwegs sehen wir das höchstgelegene Tal Bhumthangs, das sehr ursprüngliche und authentische Ura-Tal. Bevor wir das Bumthang-Tal erreichen, besuchen wir eine der bedeutendsten Pilgerstätten Bhutans: Mebartsho oder „der Flammende See“, wo Pema Lingpa ganz in der Nähe geboren wurde und die von Guru Rinpoche versteckten Schätze fand. In einer Schlucht mit unzähligen bunten Gebetsfahnen, durch die sich ein schäumender Fluss zwängt, wird unser Reiseleiter eine spannende Geschichte erzählen, die für uns eher wie ein Märchen klingt, jedoch für die Buddhisten sehr bedeutend ist.

    Fahrzeit ca. 200 km – 8 Stunden. Übernachtung in Bumthang

  • Tag 7

    Der Trumshing-La Pass in Bhutan ist die Hauptader von Ostbhutan nach Westbhutan.

    11.10.2017 / Bumthang und das Tamshing Phala Chhoepa Festival entdecken

    Heute erwartet uns nicht nur ein waldreiches Tal, verwoben mit Geschichten von Schatzsuchern, Dämonen und wundertätigen Magiern, sondern ein ganz besonderes Highlight: das Tamshing Phala Chhoepa Festival im Tamshing Lhakhang. Wir lassen die Mystik und Farbenpracht des Festivals auf uns wirken und bestaunen die liebenswerten Menschen. Für die Gläubigen ist es eine Ehre, wenn Touristen ihnen beim Beten, Tanzen und Feiern zu Gaste sind. Der Tamshing Lhakhang ist einer der ganz wenigen Orte im Land, wo junge Mönche noch in der von Guru Rinpoche im 8. Jahrhundert begründeten Tradition der Nyingmapa-(Rotmützen-)Schule unterrichtet werden. Für das Mittagessen haben wir heute etwas Besonderes eingeplant, lassen Sie sich überraschen. Am Nachmittag entdecken wir die Umgebung von Bumthang zu Fuß. Auf einem herrlichen Spaziergang durch das ländliche Bumthang wird uns unser Reiseleiter einen der heiligsten Orte Bhutans zeigen und uns eine interessante Geschichte zum Kurjey Lhakhang erzählen, bevor wir an Buchweizenfeldern und Farmhäusern weiter zum ältesten Tempel Bhutans laufen, dem Jambay Lhakhang. Zum Abschluss fahren wir zum größten Dzong Bhutans, dem Jakar Dzong. Dort erwartet uns ein herrlicher Ausblick auf das Choekhor-Tal.

    Übernachtung in Bumthang

  • Tag 8

    Reisen nach Bhutan - Highlight einer Bhutanreise: Klosterfestival Tamshing Phala Chhoepa Festival.

    12.10.17 / Bumthang - Atemberaubendes und königliches Trongsa

    Auf unserer Kleingruppenreise durch Bhutan sind wir in der Mitte des Königreichs angelangt: Heute fahren wir entlang der schönsten Strecke des Landes nach Trongsa. Die Landschaft um Trongsa ist atemberaubend schön und bereits aus der Ferne glänzt der Trongsa Dzong, ein architektonisches Meisterwerk und alter Familiensitz des bhutanischen Königshauses. Oberhalb des Dzongs befindet sich ein Wachturm, der Ta Dzong, der zu einem Museum umgebaut wurde und die Geschichte des Tales und der Könige erzählt. Bei einem Bummel durch das Dorf werden Sie immer wieder verweilen, um den unbeschreiblichen Ausblick zu genießen.

    Fahrtzeit ca. 70 km – 3 Stunden. Übernachtung in Trongsa

  • Tag 9

    Der Trongsa Dzong im mystischen Königreich Bhutan

    13.10.17 / Trongsa – Gangtey

    Wir machen uns auf den Weg über den Pele La Pass (3300m) nach Gangtey, vorbei an utopisch wirkenden Rhododendronbäumen. Wir tanken Harmonie am Chendebji-Chörten und halten Ausschau nach dem „Red Panda“. Die Ankunft in Gangtey beschert den wenigen Besuchern nicht nur eine Gänsehaut, sondern auch einen unglaublichen Ausblick auf das Phobjikatal. Spirituell wird es im gewaltigen Gangtey Kloster, welches das Tal beherrscht. Hier leben und studieren heute noch ca. 140 Mönche. Bei einer leichten Wanderung durch das Zentrum der „Royal Society for Protection of Nature“ erhalten wir Einblick über das Leben der Kraniche in dieser Region, eingerahmt von der Mystik der gewaltigen Schwarzen Bergen.

     

    Wir machen uns auf den Weg über den Pele La Pass (3300 m) nach Gangtey, vorbei an utopisch wirkenden Rhododendronbäumen. Wir tanken Harmonie am Chendebji-Chörten und halten Ausschau nach dem „Red Panda“. Die Ankunft in Gangtey beschert den wenigen Besuchern nicht nur eine Gänsehaut, sondern auch einen unglaublichen Ausblick auf das Phobjikatal. Spirituell wird es im gewaltigen Gangtey Kloster, welches das Tal beherrscht. Hier leben und studieren heute noch ca. 140 Mönche. Bei einer leichten Wanderung durch das Zentrum der „Royal Society for Protection of Nature“ erhalten wir Einblick über das Leben der Kraniche in dieser Region, eingerahmt von der Mystik der gewaltigen Schwarzen Berge.

    Fahrtzeit ca. 90 km – 3 Stunden. Übernachtung in Gangtey

  • Tag 10

    Bhuta, das Kloster in Gangtey.

    14.10.17 / Gangtey - Punakha

    Machen Sie vor dem Frühstück einen Spaziergang durch das erwachende Gangtey und genießen Sie noch einmal den unglaublichen Ausblick auf das Phobjikatal. Nach dem Frühstück fahren wir in die alte Hauptstadt und eines der schönsten Täler Bhutans, nach Punakha. Auf dem Weg dorthin unternehmen wir einen Spaziergang durch die roten Reisfelder zum Chimi Lhakhang, hierher pilgern oft Paare mit Kinderwunsch.

    Fahrtzeit ca. 90 km – 4 Stunden. Übernachtung in Punakha

  • Tag 11

    15.10.17 / Punakha

    Heute erleben wir auf unserer Kleingruppenreise durch Bhutan die alte Hauptstadt Punakha. Neugierig, zu erfahren, wo Bhutans Könige sich jenseits des Sommers wohlfühlten? Malereien und Statuen verwandeln den Dzong in Punakha in ein echtes Wintermärchen. Kein anderer Dzong liegt so außergewöhnlich auf einer Halbinsel, umspült vom Mutter- und Vaterfluss. Der Dzong gehört zu den beeindruckendsten Klöstern des Landes und kann nur über eine Hängebrücke erreicht werden. Auf einem Berg oberhalb von Punakha liegt das Nonnenkloster Sangchen Dorji Lhendup. Das schöne Kloster beeindruckt nicht nur durch den gigantischen Weitblick über das Tal. Die bezaubernde Landschaft um Punakha lädt zur Bewegung in der Natur ein, umrahmt von einzigartiger Weite und Stille.

    Übernachtung in Punakha

  • Tag 12

    Erleben Sie mit ASIEN Reiseprofi ein facettenreiches Land hautnah.

    16.10.2017 / Punakha – Thimpu, die erwachende Hauptstadt

    Am Vormittag ist Bewegung durch eine herrliche Landschaft Programmpunkt. Wir wandern ca. 3 Stunden durch das ländliche Punakha-Tal zum Khamsun Yulley Namgyel Chörten. Anschließend fahren wir über den Dochula Pass (3150 m), wo man bei klarem Wetter die eisigen Gipfel der 7000er Kette an der Grenze zu Tibet sehen kann. Die vielen Chörten erinnern an die militärische Auseinandersetzung mit indischen Rebellen, unzählige bunte Gebetsfahnen senden Gebete, verbunden mit Wünschen an die Götter. Im Thimpu angekommen erwartet uns ein erster Spaziergang durch die vielleicht ungewöhnlichste Hauptstadt der Welt.

    Fahrtzeit ca. 3 Stunden. Übernachtung in Thimpu

  • Tag 13

    17.10.2017 / Thimphu – Paro

    Wir fahren zum größten Buddha der Welt. Der Kuensel Phodrang thront auf einem Berg, von dem man einen herrlichen Blick auf die 70.000 Einwohnerstadt Thimpu hat. Dann sehen wir, wie die wertvolle Nationaltracht Kira und Gho in feinster Webarbeit hergestellt wird. Inmitten der Stadt liegt der Memorial Chörten, der in Gedenken an den 3. König gebaut wurde und täglich von zahlreichen Gläubigen umrundet wird. Erfahrungsgemäß verweilen wir dort etwas länger und bestaunen das bunte Treiben der Buddhisten. Der Tashichoedzong erfreut das Auge mit seinen ausgewogenen Proportionen und seiner majestätischen Ausstrahlung. Dort sind Hauptverwaltung und der Thronsaal untergebracht. Anschließend fahren wir auf der am besten ausgebauten Straße Bhutans nach Paro.

    Fahrtzeit ca. 70 km – 1 Stunde. Übernachtung in Paro

     

  • Tag 14

    Der größte sitzende Bhuddha in Bhutan in der Stadt Thimphu

    18.10.2017 / Paro

    Heute fahren wir in Richtung Haa-Tal. Wir steigen am Chelela Pass auf 3988 m aus. Unzählige Gebetsfahnen wehen im Wind. Wir laufen ca. 2 Stunden zum Nonnenkloster Kila Goemba, welches bereits im 9. Jahrhundert gegründet wurde. Ein unglaublicher Anblick, wie es hoch am Felsen zu kleben scheint, und der Weg dorthin ist ein kleiner Vorgeschmack auf das Tigernest (Takstang). Er führt durch einen dichten Wald mit unzähligen Rhododendren und Gebetsmühlen. Am Nachmittag besichtigen wir den Paro Dzong – Festung, Rathaus, Kloster und Filmkulisse für den Hollywoodklassiker „Little Buddha“. Uns bleibt noch genug Zeit, durch das abenteuerliche Städtchen Paro zu bummeln und ein paar Mitbringsel zu besorgen.

    Fahrtzeit ca. 2 Stunden. Übernachtung in Paro

  • Tag 15

    Bhutan, das Nonnenkloster Kila Goemba.

    19.10.2017 / Tigernest

    Heute erwartet uns der spirituelle Höhepunkt unserer Reise. Nach dem Frühstück machen wir uns auf zum Tigernestkloster und erklimmen 900 Höhenmeter. Aber keine Angst vor dem Anstieg, wir haben sehr viel Zeit eingeplant und Sie sollten sehr oft verweilen, um den gigantischen Blick auf das Kloster Thaktsang zu genießen und die Mystik in sich aufzunehmen. Auf halber Strecke ist ein Café, wo wir auf dem Hinweg Kaffee- und auf dem Rückweg Mittagspause machen. Am späten Nachmittag können wir im Hotel bei einem Glas Bier oder Wein die Eindrücke auf uns wirken lassen. Hier endet unsere abenteuerliche Kleingruppenreise durch Bhutan.

    Übernachtung in Paro

  • Tag 16

    Begleitete Bhutan Reise 2016 von Ost nach West mit Klosterfest

    20.10.2017 / Paro – Dehli

    Am Vormittag: Flug nach Delhi. Wenn wir früh genug ankommen, stürzen wir uns in das Gewühl des kunterbunten indischen Alltags und besuchen mit einem deutschsprachigen Reiseleiter das Grabmal des Mogulherrschers Humayun (UNESCO-Kulturerbe). Das Grab war das Vorbild für das Taj Mahal und die Tür zur muslimischen Baukunst. Unsere Fahrt dorthin führt uns auch vorbei am India Gate und dem Rashtrapati Bhawan, der Amtssitz und Residenz des indischen Staatspräsidenten ist. Anschließend steht uns ein Hotelzimmer als Ruhepunkt offen.

    Abschiedsdinner und Übernachtung im Holiday Inn Neu-Delhi

  • Tag 17

    Die höchsten Berge der Welt am Himalaya auf dem Druk Air Flug von Paro nach Nepal oder Indien, Mount Everest.

    21.10.2017 / Heimwärts

    Gemütliches Frühstück, anschließend Fahrt zum Flughafen. 13:20 Uhr Abflug mit Air India nach Frankfurt. Ankunft um 18:15 Uhr nach einer Flugzeit von 8 Stunden.

  • Die Unterkünfte Ihrer Kleingruppenreise durch Bhutan:

    OrtNächte Landeskategorie
    Samdrup Jongkhar1 NachtHotel Mountain o.ä.
    Trashigang2 NächteDruk Deothjung o.ä.
    Mongar1 NachtHotel Wangchuk o.ä.
    Bumthang2 NächteHotel Yugharling o.ä.
    Trongsa1 NachtYangkhil Resort o.ä.
    Gangtey1 NachtHotel Gakiling o.ä.
    Punakha2 NächteHotel Lobesa o.ä.
    Thimpu1 NachtHotel Riverview o.ä.
    Paro3 NächteTashi Namgay o.ä.
    Delhi1 NachtHotel Holiday Inn
    International Airport o.ä.

    Besonderer Hinweis: Reisen nach Bhutan erfordern ein hohes Maß an Flexibilität. Hotelkapazitäten sind knapp, besonders während der Feste, Einzelzimmer nur begrenzt verfügbar. Nachträgliche Hoteländerungen können nie ganz ausgeschlossen werden. Programmänderungen können sich durch kurzfristige Verschiebung der Festivaldaten bzw. des Flugplanes ergeben.

  • Preis pro Person im Doppelzimmer ab:

    05.10. – 21.10.2017

    inkl. Klosterfest in Bumthang€ 4.999
    Aufpreis Business-Class€ 1.800

     Aufpreis Einzelzimmer

    Einzelzimmerzuschlag€ 490

    Mindtestteilnehmer: 10 Personen
    Höchstteilnehmer: 15

    Flugplan-, Hotel- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

    Buchen Sie Ihren besonderen Asien-Urlaub mit einer Kleingruppenreise durch Bhutan und erleben Sie hautnah die kulturellen Höhepunkte des geheimnisvollen Königreichs.

Unsere weiteren Empfehlungen:

LOADING

Die Liste wird geladen, bitte haben Sie einen Augenblick Geduld.

Bhutan vom Spezialisten für Urlaub in Asien und Luxushotels
  • Begleitete Bhutan Reise 2017 von Ost nach West mit Klosterfest
  • € 4.999 p.P. / 16 Nächte
  • Ihr Ansprechpartner
  • Bianka Straub
  • Tel. 0 92 21/ 82 42 12

Wichtiger Hinweis - bitte lesen

Bitte lasse dieses Feld leer.